Allgemeine Geschäfts- und Teilnahmebedingungen der MINDFULNESSwork Dienstleistungen
(Stand August 2021)

Hinweis: Obwohl im folgenden Text für Personenbezeichnungen durchweg die männliche/weibliche Sprachform verwendet wird, sind selbstverständlich alle Menschen gleichermaßen gemeint.

 

§ 1 Geltung

1.1 MINDFULNESSwork, Hof Theiler 1 in 59192 Bergkamen, vertreten durch Dr. André Dennes die, – nachfolgend „MINDFULNESSwork“ genannt – erbringt ihre Leistungen ausschließlich auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäfts- und Teilnahmebedingungen (AGB). Die AGB gelten für alle Leistungen von MINDFULNESSwork . Etwaig entgegenstehende AGB des Kunden finden keine Anwendung, auch wenn wir diesen im Einzelfall nicht explizit widersprechen.

1.2 Unsere Trainings, Workshops, Kurse und Fortbildungsangebot finden Sie unter www.mindfulness-work.de/Kurse ; die Teilnahmevoraussetzungen für die einzelnen Kurse unter https://mindfulness-work.de .

1.3 Diese AGB gelten für alle Kunden von MINDFULNESSwork – nachfolgend schlicht „Teilnehmer*innen“ genannt – es sei denn, in der jeweiligen Klausel wird eine Differenzierung vorgenommen, sowie für alle Kursangebote, einschließlich der Trainerworkshops von MINDFULNESSwork . Die Kursangebote können über www.mindfulness-work.de/Kurse abgerufen werden; die Grundzüge zu den Angeboten finden sich auf https://mindfulness-work.de/ und auf den jeweiligen Unterseiten
https://mindfulness-work.de/mbsr/
https://mindfulness-work.de/koerper/
https://mindfulness-work.de/unternehmen/

§ 2 Anmeldung

2.1 Zu den Kursangeboten von MINDFULNESSwork können Sie sich online über das Kontaktformular unserer Homepage anmelden, oder über https://mindfulness-work.de/kurse/ und die Verlinkung des widgets mit dem Buchungsportal der eversports GmBH https://www.eversports.de


2.2 Wir werden wir Ihnen den Eingang Ihrer elektronischen Anmeldung unmittelbar elektronisch bestätigen. Wenn wir Ihre Anmeldung binnen 14 Tagen ab Zugang Ihrer Erklärung annehmen, kommt ein Schulungs- / Unterrichtsvertrag bzgl. des von Ihnen gewählten Kurses zustande. In diesem Fall versenden wir mit der Annahmebestätigung zugleich die Rechnung an die von Ihnen benannte Email-Adresse. Wenn wir Ihre Anmeldung nicht binnen 14 Tagen ab Zugang Ihrer Erklärung annehmen, gilt Ihre Anmeldung als abgelehnt mit der Folge, dass kein Schulungs- / Unterrichtsvertrag bzgl. des von Ihnen gewählten Kurses zustande kommt.

§ 3 Teilnahmegebühren/Fälligkeit

Die Teilnahmegebühr ist binnen 14 Tagen ab Rechnungsdatum zur Zahlung fällig. Sie können per Überweisung oder – sobald dies technisch möglich ist – per paypal zahlen sowie das Lastschrifteinzugsverfahren wählen. Die rechtzeitige Zahlung der in Rechnung gestellten Kursgebühren ist Voraussetzung für die Kursteilnahme.
Bei kurzfristigen, d.h. unmittelbar vor Veranstaltungsbeginn erfolgenden Anmeldungen ist die Teilnahmegebühr spätestens am Seminartag zu entrichten und uns die Zahlung in geeigneter Form nachzuweisen, z.B. durch Übersendung einer Kopie des Überweisungsträgers z.B. als jpg. oder pdf – Datei.
Bei Kursen, die sich über einen mehrmonatigen Zeitraum erstrecken, können Sie monatliche Ratenzahlung wählen. In diesem Fall ist die erste Rate zum dritten Werktag des Monats fällig in dem der Kurs beginnt. Die Folgeraten sind zum dritten Werktag des jeweils drauffolgenden Monats fällig. Die Ratenzahlung ist nur in Kombination mit dem Lastschrifteinzugsverfahren möglich.
Für den Fall, dass Sie die Kursgebühr nicht binnen der in der Rechnung angegebenen Frist bezahlen, sind wir berechtigt, Sie zugunsten nachfolgender Anmelder von der Kursteilnehmerliste auf die Warteliste zu verschieben. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Teilnahme an dem gebuchten Kurs, sondern lediglich auf eine Kursteilnahme zu einem nachfolgenden Termin. Ob Sie bei verspäteter Zahlung der Kursgebühren an dem von Ihnen gebuchten Kurs teilnehmen können, bitten wir Sie in der Woche vor Kurbeginn bei uns, vorzugsweise via E-Mail zu erfragen.
§ 4 Widerrufsrecht / Widerrufsbelehrung

Sofern Sie als Verbraucher*in eines unserer Kursangebote gebucht haben, steht Ihnen ein gesetzliches Widerrufsrecht zu.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (MINDFULNESSwork, Dr. André Dennes, Hof Theiler 1 in 59192 Bergkamen, info@mindfulnesswork.de ) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

§ 5 Abmeldung / Stornierung

Sie können Ihre Anmeldung jederzeit, spätestens aber vierzehn Tage vor Beginn des Kurses, stornieren. Die Abmeldung kann per E-Mail über die Adresse info@mindfulnesswork.de uns gegenüber erfolgen. Für die Rechtzeitigkeit der Stornierung ist der Zeitpunkt des Eingangs Ihrer Stornierungserklärung bei uns maßgebend.
Erfolgt die Abmeldung spätestens vier Wochen vor Kursbeginn, erheben wir eine pauschale Stornogebühr von € 125,00, bei mehrteiligen Kursen eine Stornogebühr von € 150,00. Anteilige Kursgebühren fallen in dieser Konstellation nicht an.
Erfolgt die Abmeldung vierzehn Tage vor Kursbeginn, berechnen wir 50% der Kursgebühr.
Erfolgt die Abmeldung innerhalb von vierzehn Tagen vor Kursbeginn, stellen wir die volle Kursgebühr in Rechnung.
Die Regelungen der Ziffern 2 – einschließlich 4 stehen unter dem Vorbehalt des kundenseitig zu führenden Nachweises, dass uns infolge der Stornierung keine Kosten und/oder ein Schaden entstanden ist.
Können Sie wegen nicht von uns zu vertretender Gründe (Krankheit, Notfall in der Familie o.ä.) nicht am Kurs teilnehmen oder müssen diesen vorzeitig beenden, besteht kein Anspruch auf Erstattung der (anteiligen) Kursgebühren.
Etwaig bereits bezahlte Kursgebühren erstatten wir unter Berücksichtigung der vorgenannten Regelungen binnen zwei Wochen ab Empfang der Stornierungserklärung. Im Übrigen stellen wir die Stornierungsgebühren gesondert in Rechnung.
Wir empfehlen den Abschluss einer Rücktrittsversicherung zur Minderung Ihres finanziellen Risikos.
§ 6 Absage / Programmänderung von Kursen seitens MINDFULNESSwork

Soweit Sie den Kurs als Präsenzveranstaltung gebucht haben, gilt folgendes:

6.1 Bei höherer Gewalt, z.B. von uns nicht zu verantwortenden Schließungen der vorgesehenen Kursstätten, Ausfall des für den Kurs vorgesehenen Lehrers (Referenten), o.ä. dürfen wir den Kurs kurzfristig (auch noch am Kurstag) absagen. Im Falle des Ausfalls des Referenten / Lehrers oder aber einer Schließung des Veranstaltungsortes sind wir befugt, adäquaten Ersatz zu stellen.

6.2 Wir werden uns immer bemühen, Ihnen den Kursausfall bzw. den Wechsel des Referenten so schnell als möglich mitzuteilen. Ein Referentenwechsel oder eine adäquate Änderung des Veranstaltungsortes berechtigen Sie nicht zu einer Reduktion der Kursgebühren oder aber vom Vertrag zurückzutreten.

6.3 Sofern aufgrund behördlicher Bestimmungen eine Präsenzveranstaltung nicht möglich ist oder aber von staatlicher Seite von der Durchführung von Präsenzveranstaltungen abgeraten wird, sind wir berechtigt, die Veranstaltung „online“, vorzugsweise über das Onlinemeetingtool „zoom“ der Zoom Video Communications, Inc., durchzuführen.

6.4 Sollten wir gezwungen sein, den Kurs aufgrund der obengenannten Gründe abzusagen, werden wir Ihnen die von Ihnen bereits gezahlten Kursgebühren binnen zwei Wochen ab Absage erstatten. Weitergehende Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn dem schadensbegründenden Ereignis liegt vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten von MINDFULNESSwork, einschließlich seiner Vertreter, Angestellten und Erfüllungsgehilfen zugrunde.

6.5 Die Regelungen der Ziffern 1 und 2 gelten mit Ausnahme der Regelungen zum Veranstaltungsort für Online-Veranstaltungen entsprechend.

§ 7 Arbeitsmaterialien und Urheberrechtsschutz, Teilnahmebestätigung

7.1 Sie erhalten zu jedem Kurs begleitendes Arbeitsmaterial (Kursmaterial). Das Kursmaterial erhalten exklusiv nur unsere Teilnehmer*in. Das Kursmaterial ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht – auch nicht auszugsweise – ohne Einwilligung von MINDFULNESSwork vervielfältigt und/oder verbreitet werden. Sie dürfen das Kursmaterial ausschließlich im Rahmen eines von uns angebotenen oder bestätigten Zertifikatskurses zu Unterrichtszwecken einsetzen. Im Übrigen darf das Kursmaterial nicht, auch nicht auszugsweise, öffentlich zugänglich gemacht, vervielfältigt und /oder verbreitet werden, auch nicht in bearbeiteter Form.

7.2 Sie erhalten für die Teilnahme an einem unserer Kurse eine Teilnahmebestätigung. Voraussetzung ist, dass Sie an allen Kursmodulen erfolgreich teilgenommen haben.

§ 8 Datenschutz

Die uns von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten werden wir digital speichern, soweit die Anmeldung analog erfolgt, auch analog. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art 6 Abs. 1b DSGVO, aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a DSGVO) oder aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1c DSGVO).

Soweit Sie uns im Rahmen Ihrer Anmeldung Ihre E-Mailadresse zur Verfügung gestellt haben und in zukünftige Werbeaktivitäten seitens MINDFULNESSwork eingewilligt haben, können Sie einer Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse für Werbezwecke jederzeit unter info@mindfulnesswork.de widersprechen.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Weitere Einzelheiten hierzu entnehmen Sie bitte unserem Datenschutzhinweis unter https://mindfulness-work.de
.

Onlinekurse führen wir mittels des Onlinetools „zoom“ der Zoom Inc. durch. Beim Einsatz von zoom verwenden wir Einstellungen, die eine möglichst datensparsame Verwendung ermöglichen, ohne die Funktionalität zu beeinträchtigen. Da im Rahmen einer Onlinekonferenz mit zoom personenbezogene Daten an das Unternehmen Zoom Inc. mit Sitz in den USA übermittelt werden und die USA über kein der EU vergleichbares Schutzniveau bzgl. des Datenschutzes verfügen, ist Voraussetzung für die Teilnahme an einem Onlinekurs von MINDFULNESSwork , dass Sie der Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke der Verarbeitung und Speicherung in die USA ausdrücklich zustimmen.

§ 9 Trainerausbildung

9.1 Die erfolgreiche Teilnahme an einem MINDFULNESS-sports/nutrition/education Trainerweiterbildungsworkshop berechtigt zur Aufnahme in die MINDFULNESSwor-Community. Aufnahmeformular, Beiträge und Leistungen der MINDFULNESSwork-Community können unter (https://mindfulness-work.de) aufgerufen werden. Die Mitgliedschaft in der MINDFULNESSwork-Community ist Voraussetzung, um einen Zertifikatskurs durchführen zu können. Die erfolgreiche Durchführung/Leitung eines Zertifikatskurses befähigt und berechtigt als MINDFULNESS-sports, MINDFULNESS-nutrition, oder MINDFULNESS-education Trainer*in an Schulen, Hochschulen und anderen Institutionen tätig zu werden.

9.2 Die Zertifikatskurse können unmittelbar bei MINDFULNESSwork oder aber einer von MINDFULNESSwork zur Ausbildung anerkannten Institution, Unternehmen, Hochschule oder Schule unter begleitender Aufsicht von MINDFULNESSwork durchgeführt werden.

§ 10 Trainerzertifikat

10.1 Die Erteilung eines Zertifikats dient der Qualitätssicherung. Es kann daher – ohne dass ein Rechtsanspruch hierauf besteht – nur dann erteilt werden, wenn die Teilnehmer*in persönlich und fachlich hinreichend qualifiziert ist und die besonderen Anforderungen für die jeweilige Trainer/innen-Weiterbildung erfüllt.

10.2 Mit erfolgreichem Abschluss der Trainerausbildung und der Mitgliedschaft in der MINDFULNESSwork Community ist die Kursteilnehmer*in berechtigt, sich als MINDFULNESS-sports, MINDFULNESS-nutrition, oder MINDFULNESS-education Trainer*in zu bezeichnen und als solche zu unterrichten und dafür die Kursmaterialien unterstützend einzusetzen